Downloads

Medienmitteilungen

Ausstellung zur Testplanung Bern Ost / Muri

Drei Planerteams haben sich im Rahmen einer Testplanung intensiv mit der Fragestellung auseinandergesetzt, wie sich der Raum Bern Ost / Muri entwickeln kann und welche Lebensqualitäten entlang des freiwerdenden Autobahntrassees neu entstehen können. Nun werden die Ergebnisse mit einer Ausstellung der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Wertvolle öffentliche Beteiligung an Testplanung

Die Ergebnisse der Testplanung für den Entwicklungsraum Bern Ost / Muri sind auf reges Interesse seitens der Bevölkerung gestossen. Rund 1000 Personen besuchten dazu eine Ausstellung im Zentrum Freudenberg. Besonders wertvoll für die weitere Planung: Viele Besucherinnen und Besucher gaben an einem Wertetisch ihr Wissen und ihre Wünsche zum Entwicklungsraum an die Planungsträger weiter.

Einbezug der Bevölkerung im Rahmen des Generellen Projekts

Das Projekt Bypass Bern Ost befindet sich vor einer wichtigen Weichenstellung. Zu den Abschnitten Nord (neuer Halbanschluss Schosshalde) sowie Süd (Vollanschluss Muri, Entlastungsstrasse Gümligen, Knoten Worbstrasse) liegen verschiedene Optionen und Prinzipien vor.

Generelles Projekt: Wichtigste Eckpunkte sind definiert

Das Projekt Bypass Bern Ost steht vor einem wichtigen Meilenstein, dem Abschluss der Projektierung zum Generellen Projekt. Die Linienführung, einschliesslich der ober- und unterirdischen Strassenführung, die Anschlussstellen mit den Zu- und Wegfahrten, die Kreuzungsbauwerke und die Anzahl Fahrspuren sind definiert. Die Bevölkerung ist eingeladen, sich in Bern und Muri selbst ein Bild von den Projektierungsarbeiten zu machen.

Bilder

Grundvariante Bypass Bern Ost (GP 2022)

Aktueller Projektstand Bypass Bern Ost

Wertetisch am Ende der öffentlichen Ausstellung zur Testplanung

Der Wertetisch am Ende der Ausstellung mit Setzungen von rund 500 teilnehmenden Personen.